Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Hamburg (ots) - Der Bank Blog und Sopra Steria Consulting suchen das deutsche Finanzwort des Jahres. Welcher Begriff hat die Finanzbranche 2018 geprägt und die Diskussion in der Finanzwelt besonders bestimmt? Welcher wird in Erinnerung bleiben? Bis zum 16. November 2018 können Vorschläge für das Finanzwort 2018 über die folgenden Wege eingereicht werden:

- Auf der Website https://finanzwort-des-jahres.de - Per E-Mail an redaktion@finanzwort-des-jahres.de - Per Kommentar auf http://bit.ly/finanzwortdesjahres2018 - Per Tweet mit dem Hashtag #Finanzwort18

Die Wahl zum deutschen Finanzwort des Jahres findet 2018 zum zweiten Mal statt. Sie ist eine Initiative des Bank Blogs (https://www.der-bank-blog.de/) und wird von Sopra Steria Consulting (https://www.soprasteria.de/de) unterstützt. 2017 wurde "Bitcoin-Blase" aus rund 180 Vorschlägen mit mehr als 50 Begriffen gewählt. "Das Finanzwort des Jahres verbindet Visibilität, Agenda-Setting und Aufmerksamkeit für ein spannendes Thema aus dem Bereich Finanzdienstleistung", sagt Dr. Hansjörg Leichsenring, Herausgeber Der Bank Blog.

Kriterien für die Wahl sind unter anderem Relevanz, Signifikanz und Bedeutung für die Finanzbranche. Das Finanzwort des Jahres soll für das wichtigste Finanzthema des Jahres 2018 stehen und die Diskussion in der Finanzwelt besonders bestimmt und belebt haben. Es geht nicht um Quantität oder Häufigkeit. Mit der Auswahl ist auch keine Wertung oder Empfehlung verbunden.

Details zu den Jurymitgliedern

Eine fünfköpfige Jury wählt aus den eingereichten Begriffen das Finanzwort des Jahres. Alle Jurymitglieder verfolgen die Finanzwelt seit vielen Jahren aus verschiedenen Blickwinkeln:

- Jörg Forthmann ist Geschäftsführender Gesellschafter der auf Unternehmens- und Vertriebskommunikation spezialisierten PR- und Kommunikationsberatung Faktenkontor. Er hat Wirtschaftsingenieurwesen studiert und das journalistische Handwerk im Axel-Springer-Verlag erlernt.

- Stefan Lamprecht ist Mitglied der Geschäftsleitung von Sopra Steria Consulting und verantwortet das Bankengeschäft des Management- und Technologieberaters. Der Bankkaufmann und Diplom-Wirtschaftsingenieur legt sein Hauptaugenmerk auf die digitale Transformation der Finanzwirtschaft.

- Stefan Kaiser ist stellvertretender Ressortleiter Wirtschaft bei Spiegel Online. Er beschäftigt sich seit mehr als zehn Jahren beruflich mit der Finanzbranche und arbeitete vor seiner Tätigkeit bei SPIEGEL ONLINE für die Financial Times Deutschland und den Tagesspiegel.

- Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Internetmagazins Der-Bank-Blog.de. Als erfahrener Bankmanager ist er Experte für die Finanzbranche und gefragter Keynote Speaker zur Digitalisierung in der Finanzbranche.

- Claudia Tödtmann ist Redakteurin der Wirtschaftswoche im Ressort "Unternehmen & Märkte", zuständig für "Management & Karriere". Zuvor schrieb sie u.a. für das Handelsblatt. Ihr Blog steht an Position 1 der Management-Blogs in Deutschland.

"Kaum eine Branche bewegt Wirtschaft und Politik derzeit mehr als die Finanzindustrie. Und kaum eine Branche steht derart unter Druck - Zinsniveau, Regulierung, Kostendruck und tiefgreifende Veränderung durch Digitalisierung. Das Finanzwort des Jahres ist daher eine gute und wichtige Initiative, denn sie unterstreicht den Transformationsbedarf und die Relevanz der Branche für die Realwirtschaft", sagt Stefan Lamprecht, Mitglied der Geschäftsleitung Sopra Steria Consulting.

Bild zum Herunterladen: http://bit.ly/finanzwort18

Über Sopra Steria Consulting (www.soprasteria.de)

Sopra Steria Consulting zählt heute zu den Top Business Transformation Partnern in Deutschland. Als ein führender europäischer Anbieter für digitale Transformation bietet Sopra Steria eines der umfassendsten Angebotsportfolios für End-to-End-Services am Markt: Beratung, Systemintegration, Softwareentwicklung, Infrastrukturmanagement und Business Process Services.

Unternehmen und Behörden vertrauen auf die Expertise von Sopra Steria, komplexe Transformationsvorhaben, die geschäftskritische Herausforderungen adressieren, erfolgreich umzusetzen. Im Zusammenspiel von Qualität, Leistung, Mehrwert und Innovation befähigt Sopra Steria seine Kunden, Informationstechnologien optimal zu nutzen. Mit mehr als 42.000 Mitarbeitern in über 20 Ländern erzielte Sopra Steria 2017 einen Umsatz in Höhe von 3,8 Mrd. Euro.

Die Sopra Steria Group (SOP) ist notiert an der NYSE Euronext Paris (Compartment A) - ISIN: FR0000050809.

Weitere Informationen finden sich unter www.soprasteria.de/newsroom



Pressekontakt: Dr. Hansjörg Leichsenring Der Bank Blog Telefon: +49 (4154) 989628 redaktion@finanzwort-des-jahres.de

Original-Content von: Sopra Steria SE, übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung