Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Strasbourg (ots) - Agnès Varda, die vielfach ausgezeichnete Regisseurin und Künstlerin, ist im Alter von 90 Jahren verstorben. ARTE trauert um diese einzigartige Persönlichkeit, die der Sender bei zahlreichen Dokumentar- und Spielfilmen begleiten durfte.

Mit dem Einfühlungsvermögen aller großen Humanisten interessierte sich Agnès Varda für einfache, am Rande der Gesellschaft lebende Menschen und die banalen Dinge des Alltags, ohne dabei jemals voyeuristisch zu sein. Ihre Filme zeichnen sich durch ihre unermüdliche Neugierde am Alltäglichen und durch Respekt vor den Menschen aus.

Agnès Varda, die einzige weibliche Vertreterin der "Nouvelle Vague", stellte noch bei der diesjährigen Berlinale ihren letzten Film "Varda par Agnès" (ARTE France, Ciné Tamaris) vor und wurde mit der Berlinale Kamera ausgezeichnet.

Ihre Werke und ihr Wesen zeichneten sich durch einen nie versiegenden Schaffensdrang aus.

Am 18. März zeigte ARTE bereits "Varda par Agnès - Publikumsgespräche 1 + 2", die heute Abend ab 00.40 Uhr nochmals ausgestrahlt werden und auch ab sofort online zu sehen sind.



Pressekontakt: PRESSEKONTAKT Katja Birnmeier / katja.birnmeier@arte.tv / T +33 (0)3 90 14 21 52 / F +33 (0)3 90 14 23 50 ARTE G.E.I.E. 4 quai du Chanoine Winterer, BP 20035, F-67080 Strasbourg Cedex, Postfach 1980, D-77679 Kehl

Original-Content von: ARTE G.E.I.E., übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung