Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

RUNDFUNK BERLIN-BRANDENBURG, 27.11.20: Dr. David Biesinger (46) übernimmt zum 1. April kommenden Jahres das Amt des Chefredakteurs im Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Er tritt die Nachfolge von Christoph Singelnstein (65) an, der 2021 in den Ruhestand geht. David Biesinger ist seit 2013 beim rbb und derzeit Inforadio-Programmchef und Leiter des Bereichs Multimediale Information mit dem digitalen Nachrichtenangebot von rbb24. Dr. David Biesinger © rbb/Gundula Krause, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB von ARD-Foto im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im rbb-Zusammenhang bei Nennung "Bild: rbb/Gundula Krause" (S1+), rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/51580

Berlin (ots) - Dr. David Biesinger (46) hat zum 1. April das Amt des Chefredakteurs beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) übernommen. Er folgt auf Christoph Singelnstein (65), der in den Ruhestand wechselt. Bislang leitete Biesinger den Bereich Multimediale Information im rbb. Der Chefredakteur trägt im rbb die Gesamtverantwortung für alle aktuellen Fernseh-, Radio-und Onlineangebote des Senders, dazu zählen etwa die ARD-Sendung "Kontraste", das ARD-Mittagsmagazin, die Abendschau aus Berlin und Brandenburg Aktuell aus Potsdam, die digitalen Angebote von rbb|24, das Inforadio sowie die Regionalstudios in Frankfurt (Oder) und Cottbus. Mit seinem Start beschleunigt der rbb auch den Aufbau der "Contentbox Information", die alle aktuellen Formate des Senders unabhängig vom Ausspielweg unter einem Dach vereint.

Dr. David Biesinger stammt aus Freiburg (Breisgau) und ist in Österreich aufgewachsen. Er studierte in Salzburg und Tübingen katholische Theologie, Politik, Philosophie und Soziologie und promovierte 2003 an der Universität Fribourg/Schweiz zum Dr. theol.

Biesinger volontierte beim Südwestrundfunk (SWR) und arbeitete in unterschiedlichen Redaktionen als Reporter und Redakteur für Fernsehen, Radio und Online. Von 2002 bis 2005 war er als persönlicher Referent des Hörfunkdirektors tätig. 2006 übernahm David Biesinger die Leitung der Abteilung Zentrale Information innerhalb der Chefredaktion Hörfunk, ab 2007 als stellvertretender Chefredakteur Hörfunk. In dieser Zeit verantwortete er unter anderem Politik- und Nachrichtensendungen für verschiedene Programme und Angebote, er gestaltete maßgeblich die digitale Nachrichtenausspielung sowie die Konzeption einer multimedialen Nachrichtenstruktur mit.

2013 wechselte David Biesinger als Inforadio-Programmchef und Leiter des Bereichs Multimediale Information zum rbb. Seine Nachfolgerin auf dieser Position ist Stephanie Pieper (48). Sie verantwortet nun neben dem Inforadio die digitale Informationsmarke rbb|24, die crossmediale Investigativredaktion rbb24 Recherche sowie den crossmedialen Themendesk des rbb. Pieper begann ihre journalistische Karriere im Jahr 2000 beim Inforadio, war später Leiterin der rbb-Intendanz, ARD-Korrespondentin in London und zuletzt stellvertretende Programmchefin von NDR Kultur.

Pressekontakt:

Presseanfragen:
Justus Demmer
justus demmer@rbb-online.de
Tel. 030 / 97 99 3 - 12 100

Publikumsanfragen:
service-redaktion@rbb-online.de
Tel. 030 / 97 99 3 - 21 71

Original-Content von: rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung