Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Schauspieler Aljoscha Stadelmann wird bei den ARD Hörspieltagen 2018 mit dem Deutschen Hörspielpreis für die beste schauspielerische Leistung ausgezeichnet. Und zwar für sein Rolle in dem Stück "Alles Rumi", Hörspiel von Christine Wunnicke, produziert von Radio Bremen. Alleinige Jurorin war Schauspielkollegin Bibiana Beglau. Preisverleihung am Samstag, 10. November 2018 in Karlsruhe. © SWR/RB/Andreja Andrisevic, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im SWR-Zusammenhang bei Nennung "Bild: SWR/RB/Andreja Andrisevic" (S2), SWR-Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-24429, foto@swr.de Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7169 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SWR - Südwestrundfunk"
Baden-Baden (ots) -

Jurorin Bibiana Beglau würdigt schauspielerische Leistung im Hörspiel "Alles Rumi" (RB) / Verleihung bei den ARD Hörspieltagen, 10.11.2018 / 3.000 Euro Preisgeld

Der Schauspieler Aljoscha Stadelmann (44) erhält den Deutschen Hörspielpreis der ARD für seine schauspielerische Leistung in dem Hörspiel "Alles Rumi" von Radio Bremen. Die Auszeichnung ist mit 3.000 Euro dotiert und wird in diesem Jahr von Schauspielkollegin Bibiana Beglau vergeben. Stadelmann spricht in "Alles Rumi" einen Mann, der nicht einschlafen kann, während ein anderer Mann, gesprochen von Sebastian Blomberg, eigentlich nur müde ist und zur Ruhe kommen will. Bibiana Beglau in ihrer Begründung: "Liebevoll, uneitel, frei von Zynismus und schauspielerischer Besserwisserei folgt Aljoscha Stadelmann seiner Figur, und dadurch folgen wir der Figur auch in ihren Gedankensprüngen und eigenartigsten dadaistischen Momenten. [...] Er gibt uns als Zuhörern die Möglichkeit, selber nach Antworten zu suchen und uns einem eigenen Gedankenstrudel hinzugeben. Er verführt uns als charmante Nervensäge in zum Teil herrlich absurde Zustände von Kommunikation." Die Preisverleihung findet am Samstag (10.11.) im Rahmen der ARD Hörspieltage in Karlsruhe bei der "Nacht der Gewinner" statt. Sie wird in sieben Kulturradios der ARD live oder zeitversetzt übertragen.

Aljoscha Stadelmann

Stadelmann studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Es folgten Engagements an zahlreichen Theatern, u. a. in Leipzig, Kassel, Basel, Frankfurt und Hannover, sowie zuletzt am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Im Fernsehen war er u. a. im Tatort und als Kommissar Frank Koops in der Krimi-Reihe "Harter Brocken" zu sehen. Daneben spielt er auch in Hörspielproduktionen mit, wie "Die Nacht der Raben" (SWR). Das Hörspiel "Alles Rumi" steht bis zum 12. November zum Nachhören auf hoerspieltage.ARD.de und bis zum 4. März 2019 in der ARD Audiothek.

Verleihung im Rahmen der ARD Hörspieltage 2018 Der "Deutsche Hörspielpreis - Beste schauspielerische Leistung" wird seit 2016 bei den ARD Hörspieltagen vergeben. Nominiert sind alle Schauspielerinnen und Schauspieler aus den 12 Beiträgen, die zum Hauptwettbewerb um den "Deutschen Hörspielpreis der ARD" eingereicht werden. Maßgeblich gefördert wird der Preis vom Bundesverband der Hörgeräte-Industrie.

Elektronische Pressemappe zu den ARD Hörspieltagen: http://x.swr.de/s/pressedossierardhoerspieltage2018

Infos und weiterführende Links zur Sendung unter http://x.swr.de/s/deutscherhrspielpreisfraljoschastadelmann

Honorarfreie Pressefotos zum Download: www.ARD-Foto.de



Pressekontakt: Pressekontakt: Oliver Kopitzke, Tel. 07221 929 23854, oliver.kopitzke@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung