Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Schauspielerin und Model Sophia Thomalla / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/108474 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Stage Entertainment Stuttgart/Stage Entertainment/Winkler"
Oberhausen (ots) -

Rockspektakel frenetisch gefeiert - Stage Metronom Theater bebt - NRW ist Zentrum des Bombast-Rock

1.600 Gäste, darunter zahlreiche Prominente bekannt aus Fernsehen, Musik und Sport erlebten heute hautnah, wie Jim Steinmans BAT OUT OF HELL - Das Musical das Stage Metronom Theater Oberhausen bei der Deutschlandpremiere zum Beben brachte. Mit donnerndem Applaus und Standing Ovations feierten sie das Musical über Liebe, Rock und Rebellion. Niemanden hielt es in den Sitzen bei den epischen Songs aus der Feder von Kultkomponist Jim Steinman. NRW ist ab heute das Zentrum des Bombast-Rock!

Schauspielerin und Model Sophia Thomalla bringt den Premierenabend auf den Punkt: "Es ist gut was los auf der Bühne und langweilig wird es einem überhaupt nicht - Spannung die ganze Zeit! Ich bin großer Fan davon, wenn es schnelle Musik ist." Kultblondine Daniela Katzenberger will ihr Outfit ändern: "Sehr rockig, die Musik ist toll gemacht! Die Besetzung ist sehr, sehr gut. Das ist was für Rock-Fans. Wenn ich mich umgucke merke ich, dass ich die Lederjacke vergessen habe...". Moritz A. Sachs findet es hervorragend: "Sehr laut! Sehr geil! Das Beste, was ich seit langem in Deutschland gesehen habe! Es ist wirklich gut gemacht. Die Stimmen sind toll. Das Bühnenbild ist fantastisch, die Projektionen funktionieren gut. Die Cast ist stimmlich hervorragend! Ich bin ein riesen Fan der Flammen und Strapse..." Bernd Stelter ist geflasht: "Es war ein Feuerwerk, es hat geknallt! Interessante Geschichte - Spannung wie bei Romeo und Julia, nur im Jahr 2030. Tolle Darsteller, toller Sound. Fantastisch!" Tom Gaebel braucht jetzt eine Lederjacke "Ich kenne viele der Songs nicht, aber dieser Power-Rock geht bei mir direkt ins Herz. Ich mag diese richtig bombastischen Szenen, wenn alle zusammen singen, es rockig und richtig groß wird. Das erwarte ich von einem Musical. Die Band haut rein, das find ich großartig. Rockig, kraftvoll, spektakulär! Ich stehe kurz davor mir die Meat Loaf-Platte Bat Out Of Hell 2 und eine Lederjacke zu kaufen." Weddingplaner Froonck Matthée hielt es kaum in seinem Sitz: "Es ist unglaublich energizing! Ich musste mitwippen, ich wollte am liebsten aufspringen. Es ist wirklich mitreißend. Die Bühne ist mega! Elektrisierend, mitreißend, aufrüttelnd, mich hat es kaum auf dem Sitz gehalten."

BAT OUT OF HELL greift viele traditionelle Theater- und Liebesgeschichten auf und vereint sie zu einer temperamentvollen Story in einer Stadt namens Obsidian im Jahr 2030. Die legendären Rocksongs und Balladen bilden den Rahmen für die mitreißende Liebesgeschichte zwischen Strat, dem unsterblichen Anführer einer jungen Rebellengruppe und Raven, der schönen Tochter des tyrannischen Herrschers Falco. Rebellische Paare, wie Romeo und Julia oder Tony und Maria aus der West Side Story, aber auch der ewig junge Freigeist Peter Pan und Wendy standen Pate für BAT OUT OF HELL. Die zeitlose Geschichte beschäftigte Komponist Jim Steinman schon lange: Es hat mehr als vierzig Jahre gedauert, bis aus der Idee und dem Meat Loaf Album ein Musical wurde.

Bildmaterial zum kostenlosen Download finden Sie unter: http://ots.de/WFzJvA



Pressekontakt: Dr. Manuela Wolf PR Manager Jim Steinmans BAT OUT OF HELL - Das Musical E: manuela.wolf@stage-entertainment.com T: +49 (0)208 8822-151 M: +49 (0)163 5752742 W: www.musicals.de

Stage Metronom Theater am CentrO Musikweg 1 46047 Oberhausen Germany

Original-Content von: Stage Entertainment Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung