Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Osnabrück (ots) - Filmstar Julie Delpy: Als Kind sah ich ein Kind sterben

Schauspielerin musste eine Enthauptung bei einem Unfall mitansehen - "Traumatischstes Ereignis meines Lebens"

Osnabrück. Schauspielerin und Regisseurin Julie Delpy hat in ihrer Schulzeit ein Kind sterben sehen: "Als ich neun Jahre alt war, ist ein Kind in der Schule direkt vor meinen Augen gestorben. Ich kannte die Mutter, und ich werde ihren Blick nie, bis ans Ende meines Lebens nicht mehr vergessen", sagte die 49-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Das Kind wurde enthauptet. Es war ein Unfall, etwas war auf seinen Kopf gefallen", so Delpy.

Das Ereignis verfolgt nicht nur die Schauspielerin bis heute: "Neulich bin ich über ein Mädchen gestolpert, das mit mir in der Schule war, und habe gefragt: Weißt du noch, wie damals das Kind gestorben ist? Darauf sie: ,Natürlich erinnere ich mich, ich habe deshalb 20 Jahre Therapie hinter mir.' Eine Therapie habe ich nicht gemacht. Stattdessen mache ich Filme", erinnerte sich die Schauspielerin. "Es ist das Traumatischste, das mir je zugestoßen ist. Ich habe natürlich noch mehr Traumata zu bieten - zu lange im Filmgeschäft gewesen zu sein beispielsweise."

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung