Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Marina Rebeka als Amelia Grimaldi und Charles Castronovo als Gabriele Adorno / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6348 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/3sat/ORF/Salzburger Festspiele/Walz"

Mainz (ots) -

Samstag, 31. August 2019, 20.15 Uhr
Erstausstrahlung 

Düstere Stimmung, politische Machtkämpfe, familiäre Dramen, das ist die Oper "Simon Boccanegra" von Giuseppe Verdi - ein fatalistisches Geschichtsdrama von großer Aktualität. 3sat zeigt am Samstag, 31. August 2019, um 20.15 Uhr mit "Simon Boccanegra" die Neuinszenierung von Andreas Kriegenburg. Unter der Leitung des russischen Stardirigenten Valery Gergiev singen und spielen Luca Salsi und die Wiener Philharmoniker bei den Salzburger Festspielen 2019.

Schmerz, Schwermut und Verlust bestimmen die Handlung von Giuseppe Verdis "Simon Boccanegra". Männer machen Geschichte, Frauen sind die Opfer. In der Titelrolle des Simon Boccanegra, des Herrschers von Genua, ist der italienische Bariton Luca Salsi zu sehen. Das Gefühl des Verlustes fasst Boccanegras Gegenspieler Fiesco (René Pape) am Ende dieses Theaters in Worte: "Jede irdische Freude ist trügerischer Zauber." Verdi selbst schrieb über seine Oper: "Das Stück ist düster, weil es düster sein muss, aber es ist fesselnd."

Bei der Uraufführung in Venedig erlebte das Werk 1857 ein Fiasko. Nach einer umfassenden Überarbeitung erfolgte eine Wiederaufführung am 24. März 1881 im Teatro alla Scala in Mailand, die großen Beifall fand. Die Oper wird heute meist in dieser überarbeiteten zweiten Fassung aufgeführt.

3sat setzt den diesjährigen 3satFestspielsommer am Samstag, 7. September 2019, um 20.15 Uhr mit dem "Galakonzert der Wiener Philharmoniker in der Mailänder Scala" fort. Zu sehen sind die Pianistin Yuja Wang, die Sopranistin Sonya Yoncheva sowie die Tenöre Jonas Kaufmann und Juan Diego Flórez. Die musikalische Leitung teilen sich Gustavo Dudamel und Plácido Domingo.

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 - 70-16293; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/festspielsommer2019

Der 3satFestspielsommer im Überblick: https://kurz.zdf.de/nym

3sat - das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:

Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 - (0)6131 - 70-12121

Original-Content von: 3sat übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung