Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Bamberg/Berlin (ots) - Der österreichische Dramatiker Thomas Köck erhält den diesjährigen Literaturpreis "Text & Sprache" des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. für sein Schaffen als Autor. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird ihm im Rahmen der 67. Jahrestagung des Kulturkreises am 6. Oktober 2018 in Düsseldorf übergeben.

"Thomas Köck hat in jungen Jahren bereits ein staunenswertes OEuvre geschaffen. Seine Theaterstücke, insbesondere die Klimatrilogie (paradies fluten/paradies hungern/paradies spielen), nehmen in großer Perspektive konkrete Ereignisse zum Thema. Köck ist gesellschaftspolitisch auf der Höhe der Zeit, seine Sprache ist stilistisch reif, seine Geschichten sind intelligent durchgeformt. Die Art und Weise, wie er Themen orchestriert, setzt eine 'Beunruhigungsmaschine' in Gang, die Köcks Publikum auf eine höchst produktive Weise ergreift", so die Jurybegründung.

Der Jury gehörten Literaturexperten und Vertreter deutscher Unternehmen an, darunter die BASF SE, die BMW Group, die Datev eG und die KPMG AG, sowie literaturerfahrene persönliche Mitglieder des Kulturkreises. Als Fachberater wirkten Regina Dyck (Festival Director POETRY ON THE ROAD, Bremen), Nora Gomringer (Internationales Künstlerhaus, Villa Concordia, Bamberg), Remsi Al Khalisi (Chefdramaturg und stell. Intendant E.T.A. Hoffmann Theater, Bamberg) und Dr. Katrin Lange (Programmplanung, Literaturhaus München) mit.

Thomas Köck (* 1986 in Steyr, Oberösterreich) studierte Philosophie in Wien sowie Szenisches Schreiben und Film an der Universität der Künste Berlin. Er arbeitete beim theatercombinat wien, nahm mit einem Dokumentarfilmprojekt über Beirut an der Berlinale Talents teil, war Hausautor am Nationaltheater Mannheim und bloggt auf nazisundgoldmund.net gegen rechts. Köck arbeitet heute als Autor, Theatermacher und Musiker in Berlin.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kulturkreis.eu



Kontakt: Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. Sabrina Schleicher Haus der Deutschen Wirtschaft Breite Straße 29, D-10178 Berlin T +49 (0)30-20 28-17 59 s.schleicher@kulturkreis.eu www.kulturkreis.eu

Original-Content von: Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V., übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung