Berlin (ots) - Und doch liegt die Opposition falsch, wenn sie dem Verkehrsminister nun vorwirft, er habe sich über den Tisch ziehen lassen. Denn das würde voraussetzen, dass Andreas Scheuer - oder die Vorgänger aus seiner CSU - ernsthaft versucht hätten, die Interessen des Steuerzahlers gegen Daimler und Telekom durchzusetzen. Stattdessen zeigen Ministeriumspapiere und Insiderberichte, dass der Bund das Verfahren seit Jahren leise beerdigen wollte - weil es anderen Kooperationen mit den deutschen Vorzeige-Konzernen im Weg stand. ... Vieles spricht dafür, dass ein ordentliches Gericht schneller und gegen Toll Collect geurteilt hätte. Doch die Deutschland AG hat ihren Preis, und das Verkehrsministerium ist offenbar bereit, ihn zu zahlen.



Pressekontakt: Berliner Zeitung Redaktion christine.danbar@dumont.de

Original-Content von: Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung