Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Filmemacher Alain de Halleux hat den EU-Chefunterhändler Michel Barnier (Foto) 18 Monate lang durch die EU-Austrittsverhandlungen mit Großbritannien begleitet: ein verunsichertes Europa am Scheideweg. © Point du Jour / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/9021 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ARTE G.E.I.E."
Strasbourg (ots) -

Im Anschluss an den Dokumentarfilm "The clock is ticking - Das Brexit-Drama" zeigt ARTE am Dienstag, 16. April ab 21.45 Uhr ein Gespräch mit EU-Chefunterhändler Michel Barnier.

Michel Barnier, Chefunterhändler für die 27 EU-Mitgliedsstaaten in den Austrittsverhandlungen mit Großbritannien, gewährte dem belgischen Filmemacher Alain de Halleux für seinen Dokumentarfilm "The clock is ticking - Das Brexit-Drama" exklusive Einblicke hinter die Kulissen der Brexit-Verhandlungen: 18 Monate lang konnte der Filmemacher den EU-Chefunterhändler durch die EU-Austrittsverhandlungen begleiten. Im Anschluss an die Ausstrahlung des Dokumentarfilms beantwortet Michel Barnier auf ARTE die Fragen von Emilie Aubry.

Dienstag 16. April um 20.15 Uhr auf ARTE: "The clock is ticking - Das Brexit-Drama" (ARTE/RTBF/VRP, 94 Min.) Um 21.45 Uhr: Gespräch mit Michel Barnier

Beide Programme stehen in der ARTE-Mediathek www.arte.tv:

"The clock is ticking - Das Brexit-Drama" ist bereits online und wird bis 31. Mai 2019 abrufbar sein. Das Gespräch mit Michel Barnier wird nach der TV-Ausstrahlung bis zum 16. Mai 2019 zur Verfügung stehen.



Pressekontakt: Gabriele Dasch / gabriele.dasch@arte.tv / Tel: +33 3 90 14 21 56 / @ARTEpresse

Original-Content von: ARTE G.E.I.E., übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung