Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Berlin (ots) - Bund schafft neuen Titel zum Ausbau von Schlüsseltechnologie in der Energieversorgung

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in der heutigen Bereinigungssitzung zum Bundeshaushalt 2021 den Einzelplan des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie final beraten. Dazu erklären Eckhardt Rehberg, haushaltspolitischer Sprecher, und Andreas Mattfeldt, zuständiger Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für den Einzelplan 09:

Eckhardt Rehberg: "Wir hoffen, dass es uns mit der Unterstützung der maritimen Wirtschaft gelingt, die Auftragslage der Werften und ihrer Zulieferer auch nach Corona zu stabilisieren. So sichern wir die Beschäftigung entlang der maritimen Wertschöpfungsketten und gestalten nachhaltiger für zukünftige Generationen."

Andreas Mattfeldt: "Mit 135 Mio. Euro fördert der Bund die Beschaffung von LNG-Betankungsschiffen. Damit stärken wir die Schifffahrt als klimafreundliches Verkehrs- und Transportmittel. Gerade "Liquid Natural Gas" leistet einen wesentlichen Beitrag zum Energiemix der Zukunft. Beim Aufbau einer LNG-Infrastruktur schaffen wir durch die Förderung Impulse für unsere maritimen Standorte und stärken durch die Aufträge den Industriestandort Deutschland. LNG ist eine Technologie, die mit unseren Klimazielen im Einklang steht. Gleichzeitig schaffen wir Wertschöpfung und Innovationen für eine nachhaltige Wirtschaftspolitik und sicheren wettbewerbsfähige Arbeitsplätze."

Hintergrund: Die CDU/CSU-Fraktion ist die größte Fraktion im Deutschen Bundestag. Sie repräsentiert im Parlament die Volksparteien der Mitte und fühlt sich Freiheit, Zusammenhalt und Eigenverantwortung verpflichtet. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes setzt sich die Unionsfraktion für einen starken freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat, die soziale und ökologische Marktwirtschaft, die Einbindung in die westliche Wertegemeinschaft sowie für die Einigung Europas ein. Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag ist Ralph Brinkhaus.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-53015
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung