Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Düsseldorf (ots) - Nach der Wahl von CSU-Vize Manfred Weber zum EVP-Spitzenkandidaten haben die Grünen Bedingungen für eine Wahl Webers zum EU-Kommissionspräsidenten genannt. "Wir können uns eine Unterstützung nur vorstellen, wenn wir ein stärkeres, ökologischeres und gerechteres Europa bekommen, sagte Grünen-Europapolitiker Sven Giegold der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag). Selbst wenn die EVP größte Fraktion werde, habe diese "kein Abo auf den Präsidenten", erklärte Giegold. Entscheidend sei eine Mehrheit im Europaparlament. Dies müsse in Gesprächen ähnlich der Koalitionsverhandlungen in Deutschland geklärt werden, betonte der Grünen-Politiker.



Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung