Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Düsseldorf (ots) - Der Geschäftsführer der deutschen Handball-Liga, Frank Bohmann, kritisiert den Fußball für dessen Abgehobenheit: "Die Bodenhaftung ist unsere Stärke, die hat der Fußball in Teilen verloren", sagte Bohmann der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag) in einem Gespräch mit seinem Kollegen Gernot Tripcke von der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) und Basketball-Liga-Geschäftsführer Stefan Holz. "Jeder Schritt eines Spitzenfußballers muss mit zahllosen Beratern abgesprochen werden - das will doch niemand sehen." Bohmann begründete seine Kritik vor allem mit den Geschäftsmethoden und Skandalen im Fußball, die durch die Plattform "Football Leaks" ans Licht gekommen sind. "Wer die Berichte rund um ,Football Leaks' gelesen hat, der darf eigentlich kein Fußball-Anhänger mehr sein. Da geht es nicht mehr um Sport, da geht es nur noch ums Geschäft. So was kann ich für unsere drei Sportarten in Deutschland ausschließen."



Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung