Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Baierbrunn (ots) - Mit 74 an Skisprungwettbewerben teilnehmen, sich als 83-Jähriger mit anderen im Steinstoßen messen, als 72-Jährige den Triathlon in Angriff nehmen oder als 80-Jährige Hochleistungen im Speerwurf, Diskus, Hammerwurf oder Kugelstoßen vollbringen? Dr. Ellen Freiberger ist schwer beeindruckt: "Verglichen mit einem 40-Jährigen, der nur auf dem Sofa sitzt, schneiden Athleten mit über 70 immer noch viel, viel besser ab", sagt die Sportwissenschaftlerin und Gerontologin am Institut für Biomedizin des Alterns an der Universität Erlangen-Nürnberg im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber".

Bewegungsmenschen sammeln Punkte fürs Alter

Ab etwa 50 Jahren beginnt der natürliche Muskelschwund. Menschen, die sportlich sind und sich ausreichend im Alltag bewegen, schieben den Abbau hinaus - vor allem aber verbessern sie Kraft und Zusammenarbeit der Muskeln. "Bewegungsmenschen sammeln so Punkte fürs Alter", betont Ellen Freiberger. Ob Krankenhauseinweisung, Selbständigkeit, chronische Krankheiten, Demenzrisiko oder Lebenserwartung: Nach ihrer Erfahrung schneiden Menschen, die sich im Alltag viel bewegen, in allen Punkten besser ab.

Starke Muskeln schützen den Körper vor Verletzungen

Wie aber sieht es mit dem erhöhten Verletzungsrisiko im Alter aus? "Je mehr ich Richtung Leistungssport gehe, desto eher riskiere ich Verletzungen, wenn ich das Training nicht entsprechend anpasse", rät Freiberger. Gut sei eine variantenreiche Bewegung, die verschiedene Muskelgruppen und Fähigkeiten fordert. Denn: Je besser der Körper muskulär ausgebildet ist, desto besser ist er vor Verletzungen geschützt.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" 9/2020 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Gesundheitsmeldungen übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung