Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Klaus Burg (Hans Sigl) Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Bernd Schuller"
Mainz (ots) -

Seit Mitte April entsteht in München und Tirol der Thriller mit dem Arbeitstitel "Flucht durchs Höllental". Hans Sigl spielt in der Hauptrolle einen Münchner Strafverteidiger, der nach der Entführung seiner Tochter selbst zum Gejagten wird. Regie führt Marcus O. Rosenmüller, von ihm stammt auch das Drehbuch nach einer Vorlage von Wolf Jakoby. In weiteren Rollen stehen Christian Redl, Karen Böhne, Marleen Lohse, Max von Pufendorf, Johanna Gastdorf und andere vor der Kamera.

Klaus Burg will mit seiner Tochter Alina (Leonie Wesselow) ein entspanntes Wochenende in den Bergen verbringen. Der Aufenthalt in einem Luxushotel nimmt jedoch eine albtraumhafte Wendung, als Alina auf mysteriöse Weise verschwindet und Burg des Mordes an seiner Tochter verdächtigt wird. Ein Anruf von Enzo Battista (Tonio Arango), einem einflussreichen Drahtzieher der organisierten Kriminalität, setzt ihn weiter unter Druck: Entweder Burg führt ihn zu Georg Wendt (Christian Redl), jenem Mandanten, den Burg gerade vertritt, oder Alina stirbt. Ohne Wissen, wo sich Wendt aufhält, flieht Burg über das Hoteldach und hat umgehend das LKA auf den Fersen. Für den Strafverteidiger beginnt eine Flucht, die gleichzeitig eine Jagd ist. Ausgerechnet Wendts Tochter Maja (Marleen Lohse) unterstützt ihn, durch die wilde Bergregion des Höllentals zu ihrem Vater zu gelangen - ein Überlebenskampf, der Burg an seine Grenzen bringt.

"Flucht durchs Höllental" ist eine Auftragsproduktion der ndF Berlin GmbH (Produzent: Hans-Hinrich Koch) für ZDF und ORF, gefördert von Cine Tirol. Silvia Lambri ist die verantwortliche ZDF-Redakteurin. Die Dreharbeiten werden in zwei Drehblöcken bis Anfang August 2018 umgesetzt, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 - 9955-1962; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und https://presseportal.zdf.de/presse/fluchtdurchshoellental



Pressekontakt: ZDF Presse und Information Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung