Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Berlin (ots) - Der britische Naturfotograf David Plummer erkrankte im Alter von 39 Jahren an Parkinson. Heute, neun Jahre nach der Diagnose, arbeitet er noch immer erfolgreich mit der Kamera in der Natur. Ein Video, entstanden in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen (DPG), begleitet Plummer bei seiner Arbeit in der Wildnis und dokumentiert seine bewegende Geschichte. Fünf während des Drehs entstandene Fotografien eines Wolfes stehen noch bis zum 21. Juni im Online-Auktionshaus Ebay zur Versteigerung. Die Erlöse der Auktion gehen direkt an die Deutsche Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen e.V. zur Förderung der Erforschung der Parkinsonkrankheit.

So beteiligen sich alle, die mitsteigern, an einer guten Sache. Der Smartphone-Hersteller Huawei wirbt mit der Charity-Aktion für eine Smartphone-Kamera, die Verwackler mit Hilfe von Artificial Intelligence ausgleicht. "Digitale Technologien mit künstlicher Intelligenz können das Leben von Parkinson-Patienten erheblich erleichtern und bestehende Barrieren abbauen. Ihre Bedeutung wird in den kommenden Jahren deutlich zunehmen", so Professor Jens Volkmann, Mitglied des Vorstands der DPG.

- Zur Auktion: www.ebay.de (Produktsuche: David Plummer + Wolf) - Zum Video über David Plummer und die Entstehung der Bilder: https://bit.ly/2JPKN3E - www.parkinson-gesellschaft.de

Die Deutsche Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen (DPG) fördert die Erforschung der Parkinsonkrankheit und verbessert die Versorgung der Patienten. Organisiert sind in dieser wissenschaftlich-medizinischen Fachgesellschaft erfahrene Parkinsonärzte sowie Grundlagenforscher. Die Zusammenarbeit dieser beiden Zweige ist entscheidend für die Fortschritte in Diagnostik und Therapie. Die Parkinsonmedizin sowie die Parkinsonforschung in Deutschland genießen international einen exzellenten Ruf. www.parkinson-gesellschaft.de

1. Vorsitzende: Prof. Dr. Karla Eggert 2. Vorsitzender: Prof. Dr. Jens Volkmann 3. Vorsitzender: Prof. Dr. Günter Höglinger Schriftführer: Prof. Dr. Rüdiger Hilker-Roggendorf Schatzmeister: Prof. Dr. Dirk Woitalla



Pressekontakt: Pressestelle der Deutschen Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen e.V. c/o albertZWEI media, Tel.: +49 (0) 89 46148622, E-Mail: presse@parkinson-gesellschaft.org

Original-Content von: Deutsche Parkinson Gesellschaft e.V., übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung