Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Agicap: So beeinflusst Covid-19 die Finanzplanung von deutschen Unternehmen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/149322 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Agicap"

Frankfurt am Main (ots) -

- Zwei von fünf KMU haben weniger Einnahmen als vor der Corona-Krise
- Liquiditätsplanung und Flexibilität erhalten im Zuge der Pandemie neuen Stellenwert
- Übersichtliche Finanzen bieten wichtige Entscheidungsgrundlage

Die Covid-19-Pandemie hat Spuren in der Wirtschaft hinterlassen, die sich auch nach Abklingen der Akutphase langfristig zeigen werden. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) wurden stark von den Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus getroffen, das Resultat sind Kurzarbeit, Insolvenz und Schließungen. Eine aktuelle Studie von INNOFACT im Auftrag von Agicap zeigt, dass fast die Hälfte (44 %) aller befragten Unternehmen aufgrund von Covid-19 Änderungen im Geschäftsablauf vornehmen mussten. Vier von zehn Betrieben (41 %) verzeichneten weniger Umsatz als vor der Pandemie. Auch in diesem Jahr wird die Pandemie weiter ihre Wellen schlagen. Doch die Planung mit einem aggregierten Tool kann Unternehmen beim Neustart 2021 unterstützen und die Reaktionszeiten für künftige Krisensituationen verkürzen.

Zeitersparnis durch umfassende Planung

Den Themen Liquiditäts- und Finanzmanagement wird von den befragten KMU mehrheitlich ein hoher Stellenwert zugeschrieben. Drei Viertel aller Befragten (76 %) sehen sie als wichtige Bestandteile der Geschäftsführung an. Dabei hat die aktuelle Situation besonders dazu beigetragen, dass diese Themen an Bedeutung gewonnen haben: ein Viertel aller Entscheider:innen (25 %) sagt aus, dass diese Bereiche erst im Zuge der Covid-19-Pandemie zu einem wichtigen Thema für ihr Unternehmen geworden sind. Dennoch setzen noch nicht alle Betriebe dedizierte Tools ein, die Hälfte aller KMU (50 %) nutzt für die Liquiditätsplanung Excel. Doch die manuelle Planung ist zeitintensiv: 35 Prozent der Liquiditätsverantwortlichen verbringen durchschnittlich mehr als 10 Stunden pro Monat mit dem Liquiditäts- und Finanzmanagement für ihr Unternehmen. Jede:r Zehnte beschäftigt sich sogar bis zu 20 Stunden pro Monat damit.

Aus diesem Grund bietet Agicap Unternehmen eine umfassende Lösung zur Liquiditätsplanung. Mittels direkter Synchronisierung mit den Bankkonten analysiert die Software von Agicap tagesaktuell den finanziellen Stand eines Unternehmens. Durch die Verbindung mit der Buchhaltungssoftware bietet Agicap eine Aggregation aller ein- und ausgehenden Zahlungen in Echtzeit und ermöglicht somit einen ganzheitlichen Überblick über die finanzielle Situation des Unternehmens. Darüber hinaus ist die Software von Agicap die einzige Lösung auf dem Markt, die mit Konten aller deutschen Banken verbunden werden kann. Manuelle Prozesse werden automatisiert, wodurch das Tool eine zeit- und kosteneffizientere Finanzplanung auch in Krisenzeiten ermöglicht.

Gut gewappnet für zukünftige Entscheidungen

Darüber hinaus zeigen die Studienergebnisse, dass ein solches Tool eine wichtige Entscheidungsgrundlage für viele Unternehmer:innen bietet. Denn drei Viertel (75 %) aller Befragten glauben, dass sie durch eine verbesserte Einsicht in den zukünftigen Cashflow auch bessere Entscheidungen treffen können. "Ein Vorteil, den mir Agicap bietet, ist, dass ich eine hohe Planungssicherheit habe und durch diese Planungssicherheit sehr gut Entscheidungen treffen kann. Das heißt, ich habe auf einen Blick alles, was ich brauche, und habe so die Möglichkeit, sehr gute und schnelle Entscheidungen zu treffen", so Gerrit Gilbert, Kaufmännischer Leiter bei RatioLabel International. Gerade in einer Zeit, die von Unsicherheit und kurzfristigen Geschäftsschließung geprägt ist, ist ein solcher Echtzeit-Überblick für die finanzielle Planung von zentraler Bedeutung.

Doch nicht nur für die finanzielle Planung bietet eine aggregierte Softwarelösung Vorteile, auch für die Beantragung von Krediten erstellt das Tool umfassende Berichte mit nur wenigen Klicks. Denn für die kommenden Monate wird ein starker Anstieg der Firmen- und Privatinsolvenzen erwartet [1]. Der schnelle und unbürokratische Export von Liquiditätsberichten und -prognosen liefert Unternehmer:innen Reports über die finanzielle Situation ihres Betriebs, um Kredite oder Finanzierungen bei ihrer Bank beantragen zu können.

"Die Corona-Krise hat gezeigt, dass sich plötzlich alles für ein Unternehmen ändern kann. Doch letztes Jahr haben wir auch erstaunliche Leistungen von Unternehmen gesehen, die sich innerhalb kürzester Zeit an die erschwerten Bedingungen angepasst haben", sagt Clément Mauguet, Co-CEO und Co-Founder bei Agicap. "Wir wollen Unternehmen dabei unterstützen, flexibel und handlungsfähig zu bleiben. Mit unserer Softwarelösung möchten wir ihnen unter die Arme greifen, damit sie künftig schnell und effizient auf Krisen aller Art reagieren können."

[1] Stand 1. Oktober 2020, Bundesregierung Deutschland: www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/insolvenzaussetzungsgesetz-1781394

Über die Studie

Im November 2020 hat Innofact im Auftrag von Agicap 500 Unternehmensentscheider:innen für das Liquiditätsmanagement mit einer Mitarbeiteranzahl von 5-300 Mitarbeiter:innen zu ihrer Finanzplanung befragt.

Über Agicap

Agicap wurde 2016 in Lyon gegründet und ist ein führendes FinTech auf dem Gebiet Liquiditätsplanung. Das Unternehmen bietet eine Software an, die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und Entscheidungsträger:innen ein gezieltes und einfaches Liquiditätsmanagement ermöglicht. Alle Finanzdaten der Unternehmen werden auf dem Dashboard der Software in Echtzeit abgebildet - sie sind Grundlage für kompetente Entscheidungen von Einstellungen bis hin zu Investitionen. Mehr als 3000 Kund:innen aus unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft, darunter Gastronomie, Industrie, Mode, Bauwesen, Immobilien und Agenturen, nutzen die Technologie bereits. Im Jahr 2020 hat Agicap 15 Millionen Euro im Rahmen der Series A Finanzierungsrunde erhalten.

Der Hauptsitz von Agicap befindet sich in Lyon, Frankreich. Agicap beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter:innen an zwei Standorten. In Deutschland hat das Unternehmen bereits Standorte in Berlin und Frankfurt am Main. www.agicap.com/de/

Pressekontakt:

Adel & Link Public Relations
PR-Team Agicap
agicap@adellink.de

Original-Content von: Agicap übermittelt durch news aktuell

Werbung

Newsletter

Werbung